Gäste-/ Kondolenzbuch

6 Einträge auf 2 Seiten
Ruth Eichenberg
10.07.2020 15:19:03
Liebe Familie Vogelmann,
vergangenen Freitag war ich in der Landesklinik. 2016 war ich dort Patientin in einer verzweifelt, hoffnungslosen Lebenssituation..... Nach mittlerweile 4 Jahren,(vorher war ich dazu nicht in der Lage) wollte ich mich bedanken, bei dem Mitarbeiter, der mir als Mensch begegnete und mir am entscheidensten weiterhalf...... Herr Vogelmann, aber an der Tür, ein anderer Name!?
Da ich niemanden antraf, habe ich mich im Internet auf Recherche begeben und diese Seite gefunden.
Meinen Dank gebe ich nun auf diese Weise wieder.
Herr Vogelmann hat mir entscheidend weitergeholfen. An die Spaziergänge in der nahen Natur, an die Gottesdienste, die unermüdlichen, regelmäßigen Besuche erinnere ich mich heute noch gut, obwohl ich nicht einmal mehr weiß, auf welcher Station ich damals untergebracht war. Herr Vogelmann ist mir zum Segen geworden und ich werde ihn in dieser dankbaren Erinnerung behalten.
Dazu tragen auch die Fotokarten von der damaligen Erntedankzeit bei, die ich hin und wieder betrachte.
Ohne weitere Worte. Shalom.
Ruth Eichenberg
Michael Wohlfahrt
03.08.2018 14:55:48
ich habe mit Wilfired das Gymnasium besucht und Abitur gemacht
tief erschüttert habe ich gerade von seinem Tod gelesen
Matthias Back
19.11.2017 07:13:44
Guten Tag, liebe Familia von Winfried,
Ich kenn Winfried vom Bundesweiten Männertreffen. Wir haben wärend des Männertreffens von seinem Tod erfahren. Es war eine ruhig bewegende Stimmung unter uns. Arno hatte uns die Nachricht gebracht.
Ich gestalte den Rieder vom diesjährigen Männertreffen und würde gerne sein Gedicht dort abdrucken. Die Seite die auf seinem Internetauftritt ist jedoch so schön und vollkommen, dass ich sie gerne einfach übernehmen würde.Ich meine die Seite auf der das Gedicht steht mit dem Adler liks daneben. Können Sie mir die Genehmigung dafür geben?
Er hat uns immer viel gegeben und darum möchte ich ihm eine Ganze Seite widmen.
Ich würde mich über eine baldige Nachricht freuen. Auch gerne per Telefon: 017617097616
Monika Gottschaller
25.07.2017 23:08:57
Liebe Familie von Wilfried,
ich habe erst vorgestern die schreckliche Nachricht erhalten, dass Wilfried sein Leben beendet hat. Ich bin zutiefst erschrocken und bin sehr traurig. Kann es wirklich kaum fassen.
Ich bin eine Kollegin aus der MA3 Ausbildungsgruppe für Gestalttherapie vom Symbolon Institut Nürnberg. Wilfried hat unsere Gruppe so unendlich bereichert, mit seinem Organisationstalent, mit seiner Tatkraft, mit seiner Freude am Singen und Musizieren, mit seiner Offenheit, seinem Sinn für Rituale und mit seiner großen liebevollen Sanftheit, mit der er einfühlsam für uns da war. In unserer Ausbildungsgruppe ist auch besonders durch sein Mitwirken und seinen Mut, sich den eigenen Lebensthemen zu stellen, großes Vertrauen entstanden. Wir haben viel voneinander gelernt. Dafür bin ich Wilfried sehr dankbar.
Ich vermisse einen erfahrenen und warmherzigen Kollegen.
Nach der Ausbildung ist der Kontakt natürlicher Weise selten geworden. Dennoch, Wilfried und ich haben Rituale gewahrt und uns zu Weihnachten und Geburtstagen oder aus dem Urlaub geschrieben und so gelegentlich einen kollegialen Austausch gepflegt und ein wenig Lebenserfahrung mit einander geteilt. Auch dafür bin ich Wilfried sehr dankbar. Nicht ahnend, dass Wilfried verstorben ist, habe ich noch im April aus meinem Osterurlaub eine Geburtstagskarte geschickt.
Wie unsagbar tief muss der Schmerz in seiner Seele gewesen sein, dass er entschieden hat, einen Monat vor seinem Geburtstag aus dem Leben zu gehen.

Wie tief die Wunde ist, die Wilfried jetzt in seiner Familie hinterläßt, kann ich nicht ermessen. Es muss unendlich weh tun.
Ich wünsche von ganzem Herzen alle nötige Energie um diese Wunde sorgsam zu heilen.
Mit tiefem Mitgefühl sende ich Grüße aus Freiburg im Breisgau,

Monika Gottschaller
Elisabeth Meyering
23.07.2017 00:39:12
Lieber Wilfried,

ich bin erschüttert und in tiefer Trauer. Wir waren 4 Jahre zusammen in einer Ausbildungsgruppe, haben zusammen gelernt, gelacht, geweint, uns auseinandergesetzt. Dein Engagement, dein Lachen, deine Freundlichkeit und deine Kompetenz habe ich sehr geschätzt; unser Anschlußwochenende hast DU gestaltet.

Es tut mit sehr leid, dass du so verzweifelt warst und keinen anderen Ausweg gesehen hast. Und es tut mir sehr leid, dass wir keinen Kontakt mehr hatten. Ich wünsche dir Frieden, wo immer du bist, und ich danke dir, ich werde dich nicht vergessen. Deiner Familie wünsche ich Kraft und den Blick auf das, was du ihnen gegeben hast.

In liebevoller Verbundenheit

Elisabeth
Anzeigen: 5  10

 

 

 

 

 Impressum: Verantwortlich für den Inhalt: Wilfried / Michael Vogelmann, Mackensenstraße 12, 75397 Simmozheim